Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 155 Antworten
und wurde 4.686 mal aufgerufen
 "Das Erbe Urartus"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

30.06.2007 18:06
#31 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Zwischen Pontus und den Seleukiden ist Krieg.

Meine Truppen ca. 10 Generäle, zwei Einheiten Berittene Bogis, eine Einheit normale Bogis, einige Einheiten Östliche Söldner, mehrere Einheiten cyrtische Speerwerfer, Speerträger und Schwertkämpfer, also auch alles Söldner.

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

30.06.2007 18:27
#32 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

hast du denn nicht zu anfang auch ein oder 2 einheiten von starken kataphrakten?

Stolzer Freund des edlen und erwähnenswerten RobertNestaMarley





Doby84 Offline




Beiträge: 1.686

30.06.2007 18:30
#33 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

also, ohne mit den bisherigen informationen würde ich dir auch einen kampf gegen die ponter empfehlen, falls die seleus gegen die nicht weiter kommen - aber ein bisschen was übrig lassen, als puffer gegen die seleus, nicht dass du dann gleich ihr nächstes ziel wirst!
dann steht dir ja immer noch der weg zur krim offen - evtl gehts sogar über land, wenn du deine armee nach jedem zug irgendwo verstecken kannst (somit würde sich das nicht auf dein bündnis mit den sarmaten auswirken...).

"Trage deine Narben auf der Brust, und nicht auf dem Rücken!"




Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

30.06.2007 18:30
#34 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Eine Einheit mit 80 Mann stand am Anfang zur Verfügung aber die ist bei der ersten Stadteroberung größtenteils draufgegangen, 3 Mann sind mittlerweile davon noch übrig.

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

30.06.2007 18:41
#35 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Ich empfehle Wellenbrechertaktik. Wenn ich recht weiß (länger her dass ich RTR gespielt habe) liegt südlich von Kotais, die Stadt Trapezus (zu Beginn Rebellenstadt), die hat aber nur Holzmauern, danach kommt glaube ich Pharnacia, die hat Steinmauern, die holst du dir, nimm den Spion mit, mit Glück erspart dir das eine Belagerung. Alles an Truppen mitnehmen was geht, v.a. Fernkämpfer, damit dezimierst du die Angreifer schonmal und wenn sie trotzdem in die Stadt kommen, müssen sie noch deine Generäle knacken (alle mitnehmen die du abziehen kannst), und die sind harte Gegner (da Kataphrakte) und in den Straßen sind Streitwagen nicht effektiv!!!

Du solltest deine Truppen nicht zu weit von den eigenen Gebieten wegbewegen, wegen dem Ersatz, wenn du auf der Krim deine Truppen unnötig verheizt bekommst du ein gewaltiges Problem und um den Krieg mit den Pontiern kommst du eh nicht rum!!!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

30.06.2007 20:32
#36 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Wenn es nach den "normalen" Regeln geht, dürften die Seleukiden weder mit Parthien oder Baktrien im Krieg sein. Dann wenn deinen kompletten Heere irgendwo im Einsatz sind werden die Seleus dir in den Rücken fallen, und dann dir Zeus. Ich habe mal versucht als Pontus mich gegen die zu behaupten, am Anfang ging es und ganz Kleinasien war mein, doch dann kamen unmengen Argyraspiden...
Jeder weis wo das Endet!

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

30.06.2007 21:25
#37 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Wie nett ich bin gar nicht mehr dazu gekommen gegen die Pontier loszuschlagen. Die Seleukiden sind mit einer schönen großen Armee inklusive Elefanten schnurstrags auf Phraaspa zumarschiert und haben begonnen die Stadt zu belagern und ich glaube nicht daran die Stadt halten zu können. Mit dem Verlust der Stadt gehen auch ein Großteil meiner Einnahmen flöten. Meine einzige Hoffnung besteht darin die seleukidischen Truppen zu schwächen in dem ich sie bluten lasse so lange es geht. Das Entsatzheer könnte dann evtl. in einen sofortigen Gegenschlag die Stadt zurückholen.

Ein weiteres Problem deutet sich aber schon an. Die Pontier sind mit Truppen auf dem Weg nach Kotais und ich zweifele nicht daran, daß sie die Stadt angreifen wollen.

Also habe ich einen schönen Zweifrontenkrieg der mir wahrscheinlich in kürzester Zeit das Rückgrat bricht. Fehlen nur noch die Sarmaten aus dem Norden und mein "Glück" wäre perfekt.

Stellt euch schon mal drauf ein, daß die Geschichte sehr kurz werden könnte.

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

30.06.2007 21:30
#38 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Damit hättewst du eine Premiere! Die erste verloren Kampagnengeschichte....

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Strategos Offline



Beiträge: 1.470

30.06.2007 21:32
#39 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten


Aber dann versuch doch bitte so ausführlich wie möglich zu schreiben, dann liest es sich interessanter

@GI: Wer weiß, wie die ganzen unvollendeten Geschichten ausgegegangen wären!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

30.06.2007 21:33
#40 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Meine sicher nicht verloren!

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

30.06.2007 21:39
#41 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Zitat
Gepostet von Strategos

Aber dann versuch doch bitte so ausführlich wie möglich zu schreiben, dann liest es sich interessanter



Witzig finde ich das nicht. Und ich werde mir bestimmt nicht unnötige Mehrarbeit machen nur damit es dir interessant genug ist.

Ich denke eine Umbennung der Geschichte wäre im Fall der Niederlage angebracht, z.B. "Der Untergang Armeniens"

[ Editiert von Hannibal Barkas am 30.06.07 21:54 ]

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

01.07.2007 23:14
#42 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Erwartungsgemäß habe ich die Stadt Phraaspa verloren, jedoch haben die Seleukiden dafür fast 1.000 von 2.200 Soldaten verloren, ich habe die Ensatzarmee durch Söldner auf 20 Einheiten aufgestockt und belagere jetzt Phraaspa um es zurückzuholen. Die Seleukiden sind momentan nicht in der Lage Hilfe zu schicken, da die nächste Seleukidenstadt belagert wird (entweder Parther oder Baktrier, genau weiß ich es nicht, kein Spion in der Nähe).

Auch die Pontier haben sich wieder auf ihr Gebiet zurückgezogen und das Bündnis nicht gebrochen. War vielleicht gut Phraaspa zu verlieren?

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Hattusili Offline




Beiträge: 1.431

02.07.2007 06:43
#43 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Vielleicht war es gut.
Na immer hin scheint jetzt der Untergang in weite ferne
gerückt zu sein. Ich hoffe das bleibt auch so.

Ein Plan, der nicht verändert werden kann, ist schlecht.
In der Regel ist die Führung vieler dieselbe wie die Führung weniger. Es ist eine Frage der Organisation.
Phalanx-Fanatiker


Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

02.07.2007 21:05
#44 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

"Im Osten was Neues" oder "Nachrichten von der Front":

Phraaspa wurde von mir unter großen eigenen Verlusten zurückerobert. Selbstredend haben die Seleukiden eine Runde später schon wieder eine Gegenbelagerung errichtet. Aber da ich das erwartet hatte, habe ich vorgesorgt, mein König hielt sich mit seinen Truppen nahe der Stadt auf und wird nun die Belagerungsarmee der Seleukiden angreifen und vernichten, zumindest hoffe ich das.

Und dann starte ich eine Gegenoffensive und hole mir die nächstgelegene Stadt der Seleukiden (mit großen Steinmauern, könnte schon Metropole sein, Ephiphaneia oder so ähnlich heißt die). Meine parthischen Verbündeten verbreiten bereits Unruhe in den Provinzen der Seleukiden und mein Angriff wird sie dann ganz schön schocken und überraschen.

Drückt mal schön die Daumen.

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Hattusili Offline




Beiträge: 1.431

02.07.2007 21:07
#45 RE: Fragen und Meinungen zur Kampagnengeschichte antworten

Mach sie platt!

Ein Plan, der nicht verändert werden kann, ist schlecht.
In der Regel ist die Führung vieler dieselbe wie die Führung weniger. Es ist eine Frage der Organisation.
Phalanx-Fanatiker


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 11
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen