Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.384 mal aufgerufen
 Rome Total War
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

22.01.2007 17:11
#31 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Naja, genug ist übertrieben. Der Überschuss momentan ist nur so groß weil ich auf starke Garnisonen, mehrere starke Flotten und Grenzsicherung gänzlich verzichte (entgegen meiner üblichen Spielweise)!

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

22.01.2007 17:15
#32 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Wie heisst der general?und wie sieht er aus?könnten wir dann vllt nehmen für den gefallen general von syrakuse?



also ich will nur wissen wie er heisst und aussieht

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

22.01.2007 17:20
#33 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Klugscheißerantwort:

Sieht aus wie ein Barbar und heißt wie ein Barbar!

Im Ernst:

Keine Ahnung wie der jetzt genau genau heißt und wie die Hackfresse aussieht habe ich mir auch noch nicht angeschaut. Muss ich erst nachschauen!

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

22.01.2007 17:23
#34 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

okay war ja auch nur ne frage

Strahlender Held Offline




Beiträge: 182

22.01.2007 20:37
#35 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Barbaren stinken. Sowas will man doch nicht in der Familie haben. Und gibt schon gar kein wertvolles Geld dafür aus.

Außerdem isser nach fünf Jahren vermutlich ein Trunkenbold und bekommt allerlei garstiges Gefolge. Dann wird er sich fortpflanzen und seine ganzen schlechten Barbaren-Eigenschaften an den mistigen Nachwuchs vererben. Und das wäre dann das Ende eines einstmals stolzen Hauses. Also bloß die Finger von den Barbaren lassen, meine lieben Imperatoren!

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

22.01.2007 20:44
#36 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

jaaa ich habe ja nur gedacht,falls es ein berühmter general gewesen wäre.so lassen wir natürlich die pfoten davon.

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2007 22:23
#37 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten


Publius Eggi Tacitus´ Gesichtszüge verdüstern sich zunehmend ob eures rassistisch-hellenischen Gedankengutes!


Dem kann ich nur die Worte meines Großvaters Platon entgegenhalten: "Haltet ein mit eurer Verachtung! Lasset uns vielmehr ein wahres, edles Werk tun und dem armen, unwissenden Sproß barbarischer Bastarte die Wärme und Geborgenheit eines griechischen Hauses höherer Bildung gönnen. Dort wird auch ein solches, verirrtes Wesen zum herrlichen, griechischen Helden reifen!"


Und ihr habt diese Chance vertan!!!!!!!!

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

23.01.2007 13:04
#38 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Nun ja, so ien Barbarengeneral bringt vielleicht ein paar bessere Kämpfergene mit sich...

Im Ernst, ich weiß ja nicht wie reich ihr in euren Kampagnen seid, aber ich würde den Typen alleine schon des Geldes wegen eher zu seinen Göttern schicken, und sei es per Attentäter. Wäre mir viel zu teuer und wenn mir die männlichen Familienmitglieder mal knapp werden, dann lasse ich erfolgreiche Hauptleute adoptieren, ist viel billiger.

Mandelus hat als Scipione immer gigantische Armeekosten, die selbst mit 114 Provinzen und vielen Metropolen nur einen Rundengewinn von rund 50.000 Dinaren zulassen, welche dann aber neben der "Armeeerhaltung" vorallem verbaut werden. Da kann sich Mandelus so nen teuren Barbaren nicht leisten und ein Scipione lässt da das Schwert sprechen, be jeden Rebellen...
VORALLEM WENN DER HIER IN CAPUA SITZT!!!

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

23.01.2007 20:47
#39 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

tja aks grieche kennich das wort geldprobleme nicht

pet den spruch muss ich mir merken

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

27.01.2007 12:17
#40 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Gestern habe ich meine Diplomaten mal wieder losgeschickt um aktuelle Karteninformationen zu besorgen. Ich bot den anderen 10.000 GS gegen Karteninformationen an und diese angebote kamen von den Dakern und von den Thrakern zurück:





Bei dem Angebot der Traker mache ich zwar Verlust: erhalte 59.956 und zahlen dann zwei Mal 38.050 = 76.100 aber das habe ich mit den 58.884 von Dakern schnell gegenfinanziert. Ich muss dass auch mal in meiner nächsten Iulierkampagne ausprobieren. Wäre eine gute Alternative wenn mich meine Armeen mal wieder in den finanziellen Ruin treiben!

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

05.02.2007 14:12
#41 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Gestern hatte ich mal wieder ein Erlebnis dass ich euch nicht vorenthalten möchte. Nachdem ich den Pontiern Sinope und Eusebia abgenommen hatte, blieb ihnen nur noch Ancyra als Stadt. Die Stadt war vollgestopft mit mittelmäßigen Einheiten, die Einwohnerzahl pendelte zwischen 400 und 500. Also an sich keine Gefahr für meine Städte. Irgendwo im Nordosten dieser Provinz lümmelte sich der Anführer der Pontier mit seinen Erben und einem weiteren Familienmitglied. Ich beschloss die Reihen der Pontier etwas zu lichten ohne sie ganz zu vernichten. Dazu lockte ich die Armee des Anführers in ein Fort und stellte dieses unter Dauerbelagerung. Als eine Entsatzarmee zu Hilfe kam, ließ ich es zur Feldschlacht kommen. In deren Verlauf ich siegte und den Anführer sowie das andere Familienmitglied tötete, den Erben ließ ich lebend entkommen. Nach der Schlacht flüchteten die pontischen Resttruppen ins Fort zurück. Nun zog ich ab und belagerte Ancyra um auch hier die Truppen zu schwächen. Nach einigen Jahren (bevor die Stadt durch die Belagerung fallen konnte, brach ich sie ab und begann von vorne) war ich dann doch etwas gelangweilt und dachte mir: „Versuch es doch mal mit einem Protektorat!“ Also schickte ich einen Diplomaten zum Anführer der noch immer in dem Fort saß.




Beachte den Kontostand 99.496. Übrigens die abgebildete Armee unter Doros Kommando ist momentan meine Lieblingszusammenstellung. Entgegen meiner römischen Ader habe ich bisher auf Onager verzichtet!



Ich biete den Pontiern nur ein Protektorat an, kein Geld, keine Stadt, nix weiter. Sie stimmen zu.



Man beachte den Kontostand eine Runde später 1.093.439


Feststellung:

1. Die KI cheatet massiv, der ultimative Beweis ist nun erbracht, wie sonst kommen die an so viel Geld. Anfangsvermögen betrug 25.000.

2. Ein Protektorat lohnt sich finanziell solange man selber kein Geld reinstecken muss um eins zu bekommen.

3. Der Hellenenbund vorher schon nicht arm, ist jetzt stinkreich!

Estelnarion Offline




Beiträge: 2.338

05.02.2007 14:20
#42 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

kann man des irgendwie ändern dass die KI genauso geld bekommt wie jeder andere? ist mir auch ma aufgefallen. die germanen hatten nur kuh-käffer und haben trozdem sehr viel und sehr gute einheiten produziert was mich damals sehr gestresst hat.

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

05.02.2007 14:41
#43 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

höööö wie geil.also das finde ich ja mal echt stark.diese ziegenhirten haben es aber echt dike zu haben

Stolzer Freund des edlen und erwähnenswerten RobertNestaMarley





Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

19.02.2007 13:58
#44 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Auch das zweite Protektorat hat sich dank dem Schummeln der KI bezahlt gemacht.

250.000 investierte ich in das Protektorat, danach war mein Kontostand bei knapp 350.000.



Eine Runde später war der Kontostand bei über 2.000.000 -->> 1.650.000 von den Makedonen bekommen. Zieht man die 250.000 ab die ich investiert habe, haben die Makedonen 1.400.000 von ihrer eigenen Kohle abgedrückt!

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

04.03.2007 10:49
#45 RE: Unerwartete Verhandlungserfolge antworten

Und wieder macht sich ein Protektorat voll bezahlt!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen