Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 4.051 mal aufgerufen
 Medieval Total War II
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
RobertNestaMarley Offline




Beiträge: 2.783

06.01.2007 22:38
RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Hallo Freunde

Da dieses klitzekleine Forümchen auf Anregung von Publius Eggi erstellt wurde, würde ich gerne von euch, und vorallem von dir PET wissen, ob es sich lohnt das Spiel zu kaufen!? Ich habe ja schon viel Negatives aber auch Positives im RTW Forum gelesen?

Ich bin nämlich bislang noch stolzer Nicht-Besitzer von MTW2

Gruss

Estelnarion Offline




Beiträge: 2.338

07.01.2007 11:07
#2 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

da cih es zu weihnachten bekommen hab, und ein paar Runden gespielt hab, find ich es eigentlich ganz ok.
die KAmp. karte sieht viel besseraus aber dafür hatte ich mehr spass mit RTW bei den schlachten.

also ich würd dir empfehlenzu warten bis der preis sinkt oder dir es schenken lassen, da es eine nette abwechslung zu RTW ist.
RTW im schlacht modus viel besser ist. da die spiel dynamik durch die neue Grafik doch ein bischen verloren geht.

Estel

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2007 12:59
#3 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten


Kann mich Estelnarion nur anschließen. Die Kampagnen-Karte hat einen völlig anderen Stil. Ich bringe auch dort die meiste Zeit zu und lasse die Schlachten - entgegen meiner RTW-Gewohnheiten teilweise sogar "Auto"-ablaufen.
Die Schlachten leiden nach meinem Geschmack etwas an der zu großen Ähnlichkeit der von den verschiedenen Nationen verwendeten Einheiten. Kann aber an meinem "Römergeschmack" liegen, bin es ja eigentlich gewöhnt, mit hochdisziplinierten Truppen in exakten Formationen gegen ungestüme Barbarenhorden, orientalische Möchtegernhelden oder hellenische Lanzenliebhaber anzutreten. Also immer Feinde, die völlig anders zu kämpfen pflegen und deren Aussehen ebenfalls nie das Niveau der eigenen Truppen erreicht!

Muss natürlich an dieser Stelle meine sehr eingeschränkten Hardware-Voraussetzungen erwähnen, die Schlachten laufen auf meinem Laptop richtig flüssig nur mit niedrigster Einheitenzahl und Texturen auf unterem Niveau.
Die Kamp-Karte dagegen empfinde ich sehr interressant, wird aber wahrscheinlich nur geduldigen Strategiefans richtig zusagen. Die Feinheiten wie Händler, Ketzer, Inquisitoren usw. erinnern mich immer etwas an Civilisation. (Ich bekenne: Das spielt PET ebenfalls! Besonders - wie kann es anders sein - Antike Mod!)

Was mir persönlich am Besten an MTW2 gefällt: Hier kann ich alle Seiten spielen. Dies war mir in RTW als überzeugter Römer nicht möglich!
Ja, mein lieber Luca Iulius Cinna Magnus - ich hoffe du liest mit - da hast du mich wegen MTW" als bösen Caesarenmörder bezeichnet, aber im Gegensatz auch zu Imperatoren hat Publius E. Tacitus in RTW noch niemals eine Nicht-Römer-Fraktion gespielt oder auch nur getestet!!!

Pullo Offline




Beiträge: 810

07.01.2007 13:37
#4 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Also ich habs mir vor kurzem mal geliehen gehabt und werde es mir vorerst noch nicht kaufen, aber das liegt bei mir unter anderem auch an der Hardware. Mußte auch auf Minimum spielen.
Die Strategiekarte war ganz hübsch, auch die neuen Features fand ich im wesentlichen gelungen.
Ansonsten stimme ich dem zu was Publius sagt: Die Einheiten sind einander zu ähnlich gestaltet. Außerdem fehlte mir die Epocheneinteilung aus MTW1 (früh,mittel,spät). Was sich mir auch nicht so ganz erschlossen hat, war das Burg/Stadt-Konzept, das funktioniert m.E. von der Logik her nicht so richtig.
Kurzum: Ich hatte etwas mehr erwartet. Der Funke sprang bei mir jedenfalls nicht über.

Estelnarion Offline




Beiträge: 2.338

07.01.2007 13:43
#5 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

ich finde es auch interresannt, dass in MTW2 mehr außenpolitik gibt und man schauen muss dass man sich mit niemanden zu stark und gleichzeitig verfeindet.
sowas fehlt in RTW was ich persönlich schade finde.
Aber ich find RTW viel besser. und spiel MTw2 nur als abwechslung

Der Inquisitor Offline




Beiträge: 5.224

07.01.2007 14:09
#6 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Ich bekenne M2TW gleich am ersten Tag gekauft zu haben und es hat mir voll zugesagt

1. Die Diplomatie:
Viel besser Bündnisse haltrn viel länger und werden nicht alle 2 Runden durch Hafenblockaden gebrochen! Bei den Verhandlungen wird angezeigt ob die Vorschläge Fordernd ausgeglichen oder Großzügig sin eine tolle Hilfe! Leider kann der Diplomat nur einen Verhandlung pro Runde durchführen! Schade
2. Strategiekarte
Viel ansprechender Farmstufe wirkt sich auf die Karte aus (vor allem am Nil). Die Übergänge Gibraltar und bei Konstantinopel sind wider da!
3. Die Schlachten
Wirken zwar durch Blümchen usw etwas überladen (ja ich kanns halt auf max details spielen) und die Einheitenvielzahl ist gering aber jedes Volk hat seine spezialen und bekannten Einheiten (Hl. Röm. Reich: Gotische Ritter, England Langbogenschützen)! Meiner Meinung nach sind die Schlachten ansprechender geworden vor allem durch die Belagerungsgeräte die es auch gegen Einheiten bringen.

Fazit: Tolles Spiel denn man kann alle Völker außer dem Papst, Atzteken, Mongolen und Timurieden spielen. Warte nicht zu lange!
Und das modden funktioniert fast genau gleich!

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch vertrauensvoll an mich wenden

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

07.01.2007 15:13
#7 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

ja also das mit dem modden muss ich dementieren. da wurden einem grooooooosse steine in den weg gelegt. darum seh ich schwarz für einen antike mod in der frühen zukunft

ich kann nur sagen
das die strat ki super geworden ist. seit dem patch sogar noch besser. die schlachten ki dagegen ist in rome(man glaubts fast nicht) besser. und eben der einheitenbrei von sperträgermiliz bis zu schweren speerträgern. die europäischen fraktionen unterscheiden sich kaum. war damal wohl auch so das alle etwa den gleichen küchen hatten.

aber ein riesen plus ist schon die abschaffung der klon heere.
das nervt ich in rom immer wieder wenn ich germanen sehe die total gleich aussehen. ein grosses plus ist auch noch die sichtbare veränderung der rüstung auf dem schlachtfeld.

fazit mein hauptaugenmerk liegt immer noch bei rome

Der Inquisitor Offline




Beiträge: 5.224

07.01.2007 15:27
#8 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

jep die veränderung von Rüstung und Waffen durch verbesserungen hab ich vergessen

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2007 16:29
#9 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten


Gerade die "Klon-Heere" wären mir persönlich lieber gewesen - siehe Hardware!

Bündnisse halten nicht unbedingt länger - das einzig wirklich solide hat sich nur mit dem Papst ergeben.

Das Modden habe ich bei MTW2 eigenlich auch nicht im Sinn, höchstens wieder Veränderungen der Landkarte.

Das Konzept "Burg - Stadt" gefällt mir im Gegensatz zu Pullo nun wieder recht gut. Man muß eben wählen - Burg und starke Truppen und wenig Geld oder Stadt mit viel mehr Einnahmen aber nur Miliztruppen.

Der Inquisitor Offline




Beiträge: 5.224

07.01.2007 16:42
#10 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Am ende ist die Stadt überlegen! Dort werden dann Pikiniere und Musketiere ausgebildet!

Strahlender Held Offline




Beiträge: 182

07.01.2007 21:13
#11 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Zitat
Gepostet von Publius Eggi Tacitus

Kann mich Estelnarion nur anschließen. Die Kampagnen-Karte hat einen völlig anderen Stil. Ich bringe auch dort die meiste Zeit zu und lasse die Schlachten - entgegen meiner RTW-Gewohnheiten teilweise sogar "Auto"-ablaufen.


Die Kampagnenkarte sieht im großen und ganzen sicherlich ganz nett aus, aber mir persönlich gefallen zum Beispiel die neuen Graphiken für Gebirge teilweise überhaupt nicht. Keine Ahnung, vielleicht sollte es dadurch ja irgendwie mehr wie aus einer Satellitenperspektive wirken *gähn*, aber die sehen zum Teil aus wie so komische braune Schrumpel auf der Karte, nicht vergleichbar mit den schönen verschneiten Hochgebirgen ala Rome. In meinen Augen wurde die Karte größtenteils eher verschlimmbessert, sie hätten ruhig den von Rome bekannten Stil eins zu eins übernehmen können, dann wäre ich wesentlich zufriedener gewesen. Aber heute muss ja immer nur alles noch detaillierter werden, und noch mehr Polygone, und noch mehr, und... Bah. Damit der Spieler sich dann manisch alle zwei Jahre einen neuen Rechner kaufen darf, na super.

Zitat
Die Schlachten leiden nach meinem Geschmack etwas an der zu großen Ähnlichkeit der von den verschiedenen Nationen verwendeten Einheiten.


Das ist afaik eigentlich nur realistisch so, das Militär der einzelnen Völker war im Mittelalter eben erheblich angeglichener als noch in der Antike. Dass es dadurch unzweifelhaft für die meisten Spieler auch eine Spur langweiliger wird, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Zitat
Die Feinheiten wie Händler, Ketzer, Inquisitoren usw. erinnern mich immer etwas an Civilisation. (Ich bekenne: Das spielt PET ebenfalls! Besonders - wie kann es anders sein - Antike Mod!)


Leider sollen einige der neuen Agenten jedoch eher von fraglichem Nutzen sein, wie ich aus dem Totalwar-Forum erfahren habe. Naja. *schulterzuck* Bezüglich Civilization: Nur im Singleplayer oder auch als PBEM gegen andere Spieler?

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2007 09:04
#12 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten


Civ nur im Singleplayer - ich will doch Erholung und keinen Stress - und hab´ sowieso nur laaaaaaaangsamen Internetzugang.


Was im TW-Forum bezüglich der "Neuen Agenten" geäußert wurde, habe ich schon länger nicht mehr nachgelesen. Denke mir aber, die Komplexität ist einigen Kollegen mit "barbarischen Hintergrund" einfach ´ne Nummer zu groß.
Beispiel: Der Händler bringt eben nicht den Gewinn, wenn er geduldig auf einer Resource `rumsteht, sondern sich aktiv der Jagt auf andere Handelsleute zuwendet, um diese dann in großkapitalistischer, ackermännischer Manier ihres Besitzes zu berauben. Allerdings benötigt unser Händler dazu erst einmal selbst die richtige "Heuschreckenausbildung", wo bekommt er sie? Richtig, in der Stadt mit der Kaufmannsgilde - möglichst Stufe drei!

Oder die Mann und Maus umbringenden Inquisitoren?
Ja - am Besten von den eigenen Ländereien fernhalten. 100% Katholiken im Lande und der Inquisitor läßt sich gar nicht blicken. Also fleißig die Kirchengebäude erbauen lassen, Priester oder besser Bischöfe ausbilden. Was brauche ich für Bischöfe? Logisch - die Theologengilde, und so hat sich der Kreis wieder geschlossen.

Die Stadt am Ende überlegen - ist eigentlich geschichtlich nachvollziehbar - bloß habe ich im Spiel dazu noch keine Meinung. Spiele mit 0,5 Runden und bin erst so 1190!

Der Inquisitor Offline




Beiträge: 5.224

08.01.2007 14:02
#13 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

ja gut dauert schon ne weile bis das schießpulver kommt aber das kann man in den events modden und dann wirds lustig

Strahlender Held Offline




Beiträge: 182

08.01.2007 18:53
#14 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Zitat
Gepostet von Publius Eggi Tacitus

Civ nur im Singleplayer - ich will doch Erholung und keinen Stress - und hab´ sowieso nur laaaaaaaangsamen Internetzugang.


Offenbar hast du eine völlig falsche Vorstellung von Civ im Multiplayer - was spielst du eigentlich genau, den dritten oder den vierten Teil, mit oder ohne Addons? - auch ich hasse nichts so sehr wie stressige (Echtzeit-) Strategiespiele, bei denen in aller Regel derjenige gewinnt, der am schnellsten klicken kann.

Man kann Civilization III (mein Favorit) natürlich auch online spielen, die herkömmlichere Methode, in der so eine Partie unter zwei Spielern ausgetragen wird, ist afaik jedoch ein PBEM.
(=Play By E-Mail)

Das bedeutet, dass du deinen Zug wie gewöhnlich in aller Ruhe am Rechner deiner Wahl austrägst, ohne Zeitdruck und Hetze. Nachdem du dann den Zug beendet hast und auch die KI-Nationen gezogen haben, speicherst du den aktuellen Spielstand ab. (Am besten nach jeder Runde unter einem leicht abgewandelten Namen,damit man nicht durcheinandergerät.) Die entsprechende Datei schickst du dann als Anhang einer stinknormalen E-Mail oder whatever deinem Mitspieler zu, der kopiert sie bei sich in den Ordner mit den Savegames und kann anschließend seinen Zug machen.

Du kannst dir vielleicht vorstellen, dass eine Partie auf diese Weise selbst auf Standardkarten relativ lange dauert, und es gibt auch noch ein oder zwei andere, kleinere Nachteile. Aber im großen und ganzen ist das eine wunderbare Möglichkeit des Multiplayers, bei der jeder in dem Tempo spielen kann, das ihm persönlich nun einmal am liebsten ist.

Der Inquisitor Offline




Beiträge: 5.224

10.01.2007 20:58
#15 RE: Medieval 2 - Einen Kauf wert? antworten

Apropos könnte man eigentlich au irgendwie einen Kampmehrspeielr für rtw oder m2tw machen??

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen