Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.118 mal aufgerufen
 Rome Total War - Modding allgemein
Seiten 1 | 2 | 3
Black_Dragon03 ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 17:08
#16 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

mandelus?

Hmm... versteh nicht ganz wie das ausehen soll ich habe also 2 desc_buildings.txt die verschieden bennent werden. bei den Event verwende ich einee undefinierte Jahreszahl (-104 Orginal Marius Refotm) dann schreib ich das in die events und wie sieht das script aus das,dass eine dekativiert und das andere aktiviert ist das kappier ich net

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

26.02.2007 17:09
#17 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Nein du tauschst einfach die beiden Dateien von Hand aus. Du löschst die alte und fügst die neue ein!

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

26.02.2007 21:13
#18 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Ähm....

Also noch mal verständlicher:

Die Mariusreform ist von mindestens 3 verschiedenen Dateien abhängig, bzw. mind. 3 verschiedene Dateien haben da ihre Finger drin.
a) die export_descr_buildings
b) die descr_events
c) wo auch immer das mit dem Metroplonestatus hinterlegt ist

Soweit ich das hier bei anderen verstanden habe und soweit ich es hier selber ausprobiert habe, gibt es mindestens 3 Möglichkeiten, wie man die Mariusreform "ändern" kann.

Möglichkeit 1 - die ganze Reform "für immer" ausschalten

Wenn man die Hastati & Co. die ganze Zeit behalten will und niemals nie Legionäre usw., dann macht man das:
in der export_descr_buildings bei allen entsprechenden Gebäuden bei allen Einheiten von "nach Marius" ein Semikolon am Satzanfang setzen. Somit sind diese Einheiten quasi gelöscht. Ferner bei allen Einheiten von "vor Marius" den Eintrag am Satzeden von wegen marian_reform löschen, so das hinter der Klammer nichts mehr steht.
Effekt: Die Einheiten von "vor Marius" sind durchgehend rekrutierbar und die Legionäre & Co. gibt es nicht mehr für das Spiel. Was man nicht rekrutieren kann, das gibt es nicht, Reform her oder hin.

Möglichkeit 2 - Es soll von Anfang an nur Legionäre geben

Im Prinzip genauso wie bei Möglichkeit 1 vorgehen, also nur die export_descr_building. Hier dann das Semikolon am Satzanfang bei allen Einheiten von "vor Marius" setzen und den Eintrag von wegen marian_reform bei allen Einheiten "nach Marius" hinter der Klammer löschen - fertig!

Möglichkeit 3 - Die Mariusreform soll erst dann eintreten, wenn der Spieler es will

Die vorhandene ursprüngliche und ungeänderte export_descr_building, die man sich ja sowie als Sicherheitskopie irgendwo abspeichern sollte, wird nun in 2 Varianten gebraucht.
Variante 1 ist so, wie bei Möglichkeit 1 geschildert. Egal was im Spiel passiert, die Legionäre sind deaktiviert und es gibt sie nicht. Sie benutzt manzu Spielanfang.
Die 2. Variante kann dann die ursprüngliche Variante sein. Möchte man, daß jetzt die Reform einsetzt, einfach aus dem Spiel gegen und in den Ordner unter Data - world .... campaign - imperial campaign (oder mundus Magnus oder wo auch immer) die aus der Sicherheit kopierte ursprüngliche export_descr_building nehmen und per rechten Mausklick und einfügen halt einfügen. Anschließend wieder das Spiel starten, den letzten Save nehmen und schwupps. die Reform tritt ein, sofern die Voraussetzung gegeben ist (Metropole mit Reichspalast vorhanden).
Dieses Einfügen der ursprünglichen Datei hat sofort Wirkung und kann in einer laufenden Kampagne gemacht werden, sprich, man muss kein neues Spiel anfangen. Ist halt das Gute an den export_Dateien.

@ RJ

Mag sein und im Zweifel glaube ich dir mit dem Eintrag in der event...
Aber, wieso tritt dann unabhängig davon, was da steht, schon früher die Reform ein, nämlich wenn eine römische Stadt Metropole gewirden ist?
Es sei denn, dieses soll ein Wert sein, ab dem dann auf jeden Fall die Reform eintritt, egal was der Rest sagt und wie es um die römischen Städte steht...






"This is madness....!!!" - "Madness? THIS IS [color=navy]ANTIQUAE!!!"[/color]

NO retreat... NO surrender... THAT is Antiquae law! And by the law we will fight and win or dine in hell tonight! [color=red]Ahu !!![/color]

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

26.02.2007 21:28
#19 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

ne das ist jetzt nicht im zusammenhang mit der reform gemeint.

anderes beispiel. bei stoische philosophie steht auch -14 und sie kommt 256v.chr.

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Black_Dragon03 ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 21:42
#20 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Ehm.. wenn man nur die Legio will glaub ich oda Hastati eines von beiden weiss nicht auswendig dann kann man eifnach in der desc_strat da unten wo das ganze zeugs steht:

start_date -270 summer
end_date 14 summer

brigand_spawn_value 10
pirate_spawn_value 28

einfach dran marian_disabled (oder so) weiss nimma auswenig dann is die Marius Refom ausgeschalten....also ich glaube das sihet dann so aus:


start_date -270 summer
end_date 14 summer

brigand_spawn_value 10
pirate_spawn_value 28
marian_disabled

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

26.02.2007 21:47
#21 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

@ RJ

Ja gut, ...

Angenommen, da steht jetzt in der descr_event was von -170. Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann sollte sie vom Startjahr aus gesehen nach 170 Jahren eintreten, also z.B. Startjahr = -270 (270 v.Chr.), Eintrag in der Event = -170 = Mariusreform -100 (100 v.Chr.).
Quasi wie in deinem Beispiel mit der stoische philosophie und -14, wo die dann 256 v.Chr., also genau 14 Jahre nach Spielbeginn 270 v.Chr. einsetzt.

Richtig?

Wenn ja, wieso habe ich dann die Reform trotz diesem Eintrag, der bei mir bislang total unverändert seit der Insatallation ist, schon die Mariusreform nach wenigen Jahrzehnten gehabt, eben so bald eine römische Stadt Metropole geworden ist (steht glaube ich mit der Ressource in Zusammenhang ?)...was sollder Quark mit der Mariusreform dann in der event / was für einen Sinn hat der dann?

@ Black_Dragon03

Hatte ich auch als Tip irgendwo im rtw Forum mal gelesen. Kann man m.M. nach vergessen und bringt nichts, gab nur eine unheimliche Begegnung mit dem Desktop bei der Mundus Magnus aus der Database. Bei der Imperial Campaign trat sie trotzdem ein, nachdem Rom Metropole wurde.

P.S.

Ich hatte mich hier mit der blöden Reform mehrere Wochen beschäftigt und alles mögliche ausprobiert. So wie ich es oben bei den 3 Varianten geschildert habe, ist es meiner Meinung nach leider noch am einfachsten und effektivsten, eben weil hier mind. 3 Dateien was mit der Reform zu tun haben, in welcher Kombination auch immer.
Einfach die Legionäre mit dem Semikolon ausknipsen und die anderen durchgehend spielbar machen, dann ist die Reform als Ereignis vollkommen uninteressant.

Natürlich hoffe ich auch, daß jemand mal eine wirklich einfache Lösung findet, denn diese Semikolonsetzerei usw. ist doch nervig und wenn man dann mal wieder mit Legionären spielen möchte, z.B. ein altes Save weiterspielen, muss man die ursprüngliche Datei wieder einfügen und die andere vorher kopieren und woanders zwischenspeichern...

[ Editiert von Mandelus am 26.02.07 22:04 ]






"This is madness....!!!" - "Madness? THIS IS [color=navy]ANTIQUAE!!!"[/color]

NO retreat... NO surrender... THAT is Antiquae law! And by the law we will fight and win or dine in hell tonight! [color=red]Ahu !!![/color]

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

27.02.2007 12:41
#22 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

richtig

ich bin mal res gestae am studieren wie es dort gemacht wurde. bin aber noch nicht schlau daraus geworden

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

27.02.2007 13:44
#23 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

@Rj
zieh mal von 270 14 ab und siehe da 254 (wenn mich nicht alles täuscht!) vll ist die Angabe in den events dafür da dass wenn die Reform bis dahin (Städte immerwieder niederbrennen?) noch nicht eingetreten ist, sie zu aktivieren!?!

Naja nur meine dumme nichtssagende Meinung!

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

27.02.2007 13:46
#24 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Naja, in Mathe stehst du wohl notenmäßig nicht so gut --> 270 - 14 = 256 und nicht 254 !!!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

27.02.2007 13:47
#25 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

oh mann mein ich ja nur verschreibselfehler hat ja Rj auch geschrieben oder?

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

27.02.2007 16:20
#26 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

hallo es ging mir mit dem beispiel gar nicht um die reform. ich wollte mandelus nur sagen das die zahl 179 nicht für das jahr steht sondern das startjahr minus dieser 179 gibt im normalfall das jahr in dem der event stattfindet. ob das nundie stoische philosophi, klar wie glas oder die maruis reform ist. und ich denke mal das die um -91 in kraft tritt wenn bis dahin noch keine metropole in italien ist. was aber wohl nie der fall ist.

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

27.02.2007 20:22
#27 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Jau,

als Anlass der mathematischen Sitzung kann ich nur sagen, war mir auch nicht aufgefallen...
Obwohl... ist nicht 1 + 1 = 11 ?

Im Ernst, zum Thema:

Irgendeinen Sinn muss ja dieser Eintrag in der event hinsichtlich der Mariusreform haben, ebenso wie die anderen Dinge dort.
Ich kann mir nur vorstellen, daß da bei einem Eintrag der "-179" lautet (steht so bei mir drin), es nur so sein kann:

Startjahr minus 179 Jahre = das Jahr, wann die Reform auf jeden Fall eintreten wird.
Beim üblichen Startjahr 270 v.Chr. bedeutet das halt, daß die Reform 270 - 179 = 91 v.Chr. auf jeden Fall eintreten wird. Nur...
Bei mir fand die Reform bislang immer zwischen 180 und 220 v.Chr. statt, sofern ich nicht mal den bösen Karthager spiele oder so, dann gibts Rom nornmalerweise nicht lange genug, so oder so.
Also ist das dann in der Tat wohl so, daß die Metropolensache Priorität hat und dieser Eintrag nur Gültigkeit hat, wenn es bis dahin keine römische Metropole gibt.






"This is madness....!!!" - "Madness? THIS IS [color=navy]ANTIQUAE!!!"[/color]

NO retreat... NO surrender... THAT is Antiquae law! And by the law we will fight and win or dine in hell tonight! [color=red]Ahu !!![/color]

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

27.02.2007 20:27
#28 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

genau das wollte ich mit dem obrigen beitrag sagen.

ausserdem ist es inquisitor der nicht rechnen kann. er hat dann einfach mal die schuld auf mich geschoben.

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

27.02.2007 20:37
#29 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Schuld auf dich geschoben? Womit den? Mit einem Besen?
Nee jetzt mal ernst wo hab ich irgendetwas dir zur last gelegt?

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

27.02.2007 20:38
#30 RE: Mariusreform - Zeitpunkt nach Wunsch antworten

Zitat
Rj auch geschrieben oder?



hier du pursche. kannst froh sein das ich dich nicht auf den poden werfe

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen