Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.952 mal aufgerufen
 Vorstellung und Besprechung von Imperium Parsa II
Seiten 1 | 2
Jounk33 Offline




Beiträge: 763

14.07.2007 01:17
RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Saken und Tocharer





Über die Kultur der Stämme nördlich von Persien ist wenig bekannt.
Die bekanntesten Stämmen waren die Saken, Tocharer und Massageten.
Die Saken ordnet man heute den Skythen zu, was aber sehr umstritten ist.
Während die Tocharer, von der Sprache her, man eher zu einer entfernten Abzweigung der arischen Stämmen einordnet.
Über die Massageten ist am wenigsten bekannt.
Historisch wurde jedoch festgehalten, dass sich viele Stämme zu einer Konförderation vereinigten um Feinde abzuwehren. Wie die Perser, die seit Kyros immerwieder versuchten die Massageten zu unterwerfen.
Auch Alexander schaffte es nicht vollständig in das Gebiet der Konförderation vorzudringen.
Begehrt waren vor allem die fruchtbaren Gegenden um die Ströme Oxus und Jaxartes.
Auch die westlichen Ausläufer des Altaigebierges bargen wertvolle Edelmetalle.

Die jungen Krieger der Saken trugen vorwiegend spitze Filzhüte und waren nur spärlich bewaffnet und gerüstet, während den Stammesältesten und den verdienten Kriegern Eisenrüstungen vorbehalten waren.
Meist vererbten sich Rüstungen und Waffen vom Vater zum Sohne.
Wie die Skythen, so beherrschten auch die Saken und Tocharer die Pferdezucht, was sich auch auf die Kriegskunst ausübte.

Grösstenteils aber war das Heer der Stammeskonförderation desolater und undisziplinierter wie das der Skythen.

Die Perser aber fürchteten die wilden sakischen Horden, fiel doch Kyros der Grosse bei einer Schlacht gegen die Saken.
Gefangene Stammeskrieger wurden gerne in Persien als Schauringer vorgeführt. Letzlich soll sich der persische Ringstil aus den Schaukämpfen dieser Wilden entwickelt haben.
Allgemein ähneln die Krieger der Konförderation eher wilden Schägern als eherenvollen Krieger.
Doch vielleicht war es gerade diese Wildheit, dass die Saken nie wirklich unterworfen wurden.
Die Tocharer wanderten um 300 v.Chr. nach Osten durch das Tarimbecken nach China aus, wo sie als Yüeh-chi bekannt wurden, aber von den Hsiung-Nu später wieder nach Westen verdrängt wurden.


Die Einehiten der Massagetischen Konförderation:
Es gibt nicht viele Beschreibungen für diese Barbaren. Das wenige was mir zur Verfügung stand habe ich ein wenig mit den Skythen und mit meiner Phantasie vermischt.
Heraus kam vielleicht nicht die schönste Fraktion, aber eine der ausergeöhnlichsten.

1.) Stammeskrieger:


2.) Kriegsbande:


3.) Steppenkrieger:


4.) Schlächter:


5.) Vateranenkrieger:


6.) Stammeskrieger-Schützen:


7.) Steppenkrieger-Schützen:


8.) Veteranenkrieger-Schützen:


9.) Stammeskavallerie:


10.) Steppenreiter:


11.) Steppenreiter-Schützen:


12.) Schwere Kavallerieschützen:


13.) Gepanzerte Adelskavallerie:


14.) Leibwache des Kriegsfürsten: (Man beachte den Sattel)




Der König der Saken, mit einem Leibwächter:


Ein untergeordneter Kriegsherr:



Artworks:







IMPERIUM PARSA

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

14.07.2007 08:50
#2 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten


bin sprachlos Jounk
vor allem die steppenkrieger mit ihrer axt und dem schwert gefallen mir sehr gut

Stolzer Freund des edlen und erwähnenswerten RobertNestaMarley





Rj_Abukam Offline




Beiträge: 5.930

14.07.2007 08:59
#3 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

sieht das nur so aus oder ist der könig kleiner als die leibwache????

bei der cav find ich die schilde an den armen sehen super aus

Reden Sie über Gutes, statt es nur zu tun!
Denn wer redet, macht nichts und wer nichts macht, macht nichts falsch!

Kilian ( gelöscht )
Beiträge:

14.07.2007 09:03
#4 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Die Schlächter finde ich auch sehr schön! Großes Lob!!!

Hattusili Offline




Beiträge: 1.431

14.07.2007 10:06
#5 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Wie immer:

Ein Plan, der nicht verändert werden kann, ist schlecht.
In der Regel ist die Führung vieler dieselbe wie die Führung weniger. Es ist eine Frage der Organisation.
Phalanx-Fanatiker


Hemisphere Glaudrung Offline




Beiträge: 1.851

14.07.2007 12:30
#6 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Tötenköpfe an den Satteln sehr schön und gelungen!!!!!!!!

Wirklich mal was neues.!!!!!!!!!!!!!!!

FlexScan Offline




Beiträge: 2.925

14.07.2007 12:49
#7 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Perfekt wie immer!!
Weiter so.

Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. - Bertolt Brecht

Ein Widerstand um jeden Preis ist das Sinnloseste, was es geben kann. - Friedrich Dürrenmatt in seinem Drama Romulus der Große

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

14.07.2007 14:15
#8 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Danke allen. Freut mich.
Und ich dachte diesesmal kommt es so gut nicht an.

Zitat
Gepostet von Rj_Abukam
sieht das nur so aus oder ist der könig kleiner als die leibwache????


Ja, sieht nur so aus. Die Perspektive ist bei diesem Bild nicht ganz optimal.


IMPERIUM PARSA

Hannibal Barkas Offline




Beiträge: 732

14.07.2007 14:18
#9 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Wirkt aber sehr lustig, ich stelle mir das gerade so bildlich vor so einen halbwüchsigen König neben so Koffern von Leibwächtern.

Wie immer perfekt Jounk.

Vun äm Pälzer zum anere: Hoscht gud gemacht.

Ich bin Hannibal Barkas, Führer der Barkiden, größter Feldherr und Sufet Karthagos. Erzogen wurde ich von einem Sohn Spartas, ich siegte am Tagus, ich eroberte Saguntum. Ich überquerte die Alpen, schlug die Römer am Ticinus, an der Trebia, am Trasimenischen See und bei Cannae. Ich war ihr schlimmster Albtraum. Doch Albträume enden, so wie das Leben!

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

14.07.2007 14:23
#10 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Jo, ma dut halt was ma kan.


IMPERIUM PARSA

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

14.07.2007 16:15
#11 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Jehaa die sehen ja noch besser als meine bisherigen Favoriten (Athen) aus! Vor allem die schönen Haarknoten mit Knochen drin sehen super aus!


Bei den Schlächten, sollte da die Waffen nicht mit beiden Händen gehalten werden? Das sieht nämlich etwas komisch aus...

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

14.07.2007 16:23
#12 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Habe ich auch bemerkt.
Komisch ist aber auch, dass die beim Ansturm und zuschlagen die Waffe richtig halten. Nur bei der Aufstellung und bei gewissena nderen Animationen sieht es ein wenig verschoben aus.
Die Waffe habe ich an die allerselbe Position gesetzt wie die grosse Keule der germanischen Berserker.


IMPERIUM PARSA

Der Grossinquisitor Offline




Beiträge: 5.224

14.07.2007 16:27
#13 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Deshalb habe ich mich ja auch gewundert. Kann es sein, dass sie vll ein bisschen zu kurz ist und deshalb nicht bis in die Hand reicht?

"Fünf Ausrufezeichen, das sichere Zeichen für einen schwachen Verstand."
- Terry Pratchett (aus: Alles Sense)

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

14.07.2007 16:33
#14 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Nein, von der Länge her würde das Ende der Keule genau in die Hand passen. Habe ich im Modellierprogramm auch so getestet.
Aber anscheinend stimmt der Neigungswinkel der Hauptlage der Waffe um vielleicht einen Grad nicht.


IMPERIUM PARSA

Isildor Offline



Beiträge: 76

16.11.2007 18:59
#15 RE: Fraktionsvorstellung: Saken und Tocharer antworten

Warum hast du das Volk "Saken und Tocharer" gennant. So richtig verwandt waren die eigentlich nicht, zumindest soweit ich weiß. Wie auch immer die Einheiten sehen cool aus (besonders von den Filzmützen hab ich schonmal gehört) aber die sehen eher nur sakrisch aus.
Die Tocharer sind eigendlich Indoeuropäern (Blond/rothaarig, Blauäugig...). Die waren auch sehr viel größer als die Saken.

Kannst du das noch verändern, oder hast du keine Einheiten mehr frei?



Ach und kannst du noch diese Einheit einbauen?

Sakischer Kataphrakt:



PS.: Bist du sicher das ein sakischer Kriegsfürst so aussah?



Ich glaube, dass die Fürsten sich zumindest immer relativ bunt (blau oder rot) anzogen, um ihre Stellung zu sybolisieren. Hab ich zumindest mal auf einem indischen Relief gesehen. Könnte aber auch aus einer späteren Zeit stammen.

[ Editiert von Isildor am 16.11.07 19:24 ]

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen