Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.821 mal aufgerufen
 Rome Total War
Seiten 1 | 2
Strategos Offline



Beiträge: 1.470

11.03.2007 10:21
RE: Steinschleuderer antworten

Also, ich dachte vielleicht sind die Steinschleuderer etwas zu schwach bei RTW:
Bei Xenophon Anabasis 3.3.7 ff hab ich noch mal nachgelesen:

...Er näherte sich den Griechen als wäre er ihr Freund. Sobald sie aber nahe genug heran waren, schossen Reiter und Fußsoldaten Pfeile ab, andere schleuderten und verwundeten so die Griechen. Die Nachhut der Griechen erlitt schwere Verluste, setzte sich aber nicht zur Wehr. Denn die Kreter schossen mit ihren Pfeilen weniger weit als die Perser...
Darauf sagte Xenophon ... Denn jetzt schießen die Feinde mit Bogen und Schleudern so weit, wie weder Kreter noch unsere Speerwerfer reichen können. .. Wie ich höre, gibt es in unsrem Heere Rhodier, von denen sich die meisten auf das Schleudern verstehen; ihr Geschosse sollen sogar zwei mal so weit reichen wie die der persischen Schleuderer...

Also kommen die Rhodischen Steinschleuderer weiter als Kretische Bogenschützen? Dann sind sie bei RTW aber viel zu schwach, oder?

Dareios Offline




Beiträge: 2.041

11.03.2007 11:05
#2 RE: Steinschleuderer antworten

Stell sie Dir doch stärker ein!

Wer aus der Geschichte nicht lernt, ist dazu verdammt, einmal gemachte Fehler zu wiederholen!



Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 11:24
#3 RE: Steinschleuderer antworten


Interessante Frage, diese Frage!
Kommt mir allerdings schon etwas mystisch vor! Rein physikalisch kann ich mir die weittragenden Steine doch nicht recht vorstellen.

Strategos Offline



Beiträge: 1.470

11.03.2007 11:26
#4 RE: Steinschleuderer antworten

Xenophon behauptet, die Rhodier würden keine Steine, sondern Bleiklumpen schleudern, und deshalb so ein Resultat erzielen

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

11.03.2007 12:15
#5 RE: Steinschleuderer antworten

Das hört sich gut genug an um da mal weiter zu recherchieren und zu überlegen, ob es sich nicht lohnen würde gewisse Einheiten stärketechnisch etwas umzumodden!

Estelnarion Offline




Beiträge: 2.338

11.03.2007 13:59
#6 RE: Steinschleuderer antworten

Physikalisch sollte man mit bogen weiter kommen......

Strategos Offline



Beiträge: 1.470

11.03.2007 21:02
#7 RE: Steinschleuderer antworten

Bei Wiki steht u.a. folgendes:

Über die Reichweite der Schleuder lässt sich viel spekulieren. Wie alle mit Muskelkraft betriebenen Waffen der Antike und des Mittelalters hing viel von Stärke und Geschicklichkeit des Schützen ab. Die Schätzungen in der Fachliteratur schwanken stark [3].

Es scheint, dass die Schleuder zumindest in der Antike dem Bogen nicht an Reichweite unterlegen war. Xenophon erwähnt in seiner Anabasis, dass rhodische Schleuderer mit Bleigeschossen eine ähnliche Reichweite wie die persischen Bogenschützen erreichten. Der spätantike Militärschriftsteller Flavius Vegetius Renatus gibt in seinem Buch De Re Militari sechshundert Fuß als Übungsentfernung für Stabschleuder und Bogen an. Man kann daher eine Reichweite von 200-300 Metern für Bleigeschosse annehmen.

DTKZ ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2007 19:23
#8 RE: Steinschleuderer antworten

moin...

ich kann mich hier jetzt nur mal zu den steinschleuderen in RTW äußern. wenn man sie vernünftig upgradet sind die rhodos genau so gut wie bögen bzw. gelegentlich sogar besser.

Mfg
{Hemisphere}_DTKZ

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

03.05.2007 20:44
#9 RE: Steinschleuderer antworten

Hallot DTKZ,

im Grunde hast du vollkommen Recht, steht an sich ja auch in der Einheitenbeschreibung drin, daß sie gegen gepanzerte Ziele effektiv(er) sind.

Persönlich bin ich aber nach wie vor gegenüber den "Steinchenwerfern" skeptisch eingestellt. Allzu oft habe ich unter gleichen Bedingungen mit Bogenschützen einen besseren Erfolg gehabt. Bislang hate ich nur eine überzeugende Vorstellung der Steinschleuderer gehabt, Online, als Karthager gegen Griechen mit den schwer(er) gepanzerten Spartanern.






"This is madness....!!!" - "Madness? THIS IS [color=navy]ANTIQUAE!!!"[/color]

NO retreat... NO surrender... THAT is Antiquae law! And by the law we will fight and win or dine in hell tonight! [color=red]Ahu !!![/color]

RobertNestaMarley Offline




Beiträge: 2.783

03.05.2007 22:20
#10 RE: Steinschleuderer antworten

Im Prinzip sind stark beschleunigte Bleigeschosse so etwas wie Pistolenkugeln, deshalb sicher eine gute Durchschlagskraft, die Frage ist nur wie schnell konnten sie werden, bzw. wie stark beschleunigt??

:kommdoch: Online-Clan Antiquae forever! :attacke: -- Treuer Freund von Hippostratos! :ssaufenbiszum:





Gast ( gelöscht )
Beiträge:

04.05.2007 11:57
#11 RE: Steinschleuderer antworten

das kannste dir doch einfach ausrechnen. radius der wurfschlinge, frequenz, masse des geschosses. 2-3 kleine formeln und schon haste die geschwindigkeit. bzw die geschossenergie was ja interessanter ist. ich bezweifel aber stark das sie rüstung durchschlagen konnten.

Mfg
{Hemisphere}_DTKZ

Hemisphere Glaudrung Offline




Beiträge: 1.851

09.05.2007 16:50
#12 RE: Steinschleuderer antworten

mmmmmh

was ich mal las ist, dass die schleuderer der balearen vorallem bei den römern als hilfstruppen sehr beliebt waren und ihr hauptangriffsziel vor allem der kopf war.

aus spaß habe ich mir mal ne ´kleine´ schleuder nach antikem vorbild gefertigt und auch in einem gebiet weit weg von fensterscheiben getestet^^
die wirkung hat mich wirkilch sehr überzeugt und finde daher dass die normalen schleuderer vollkommen unterbewertet sind. man muss sie schon auf gold gold mit 3 erfahrung aufrüsten, damit sie dann auch was bringen, das dumme ist dann nur dass sie 540 denarii kosten was dann doch im vergleich zu gold gold bogenschützen völlig überteuert ist.

Pullo Offline




Beiträge: 810

09.05.2007 18:04
#13 RE: Steinschleuderer antworten

Moin,

also Rüstung durchschlagen konnten sie sicherlich nicht. Zumindest nichts was stärker als sagen wir mal 3 dicke Tuniken übereinander war.
Die Effektivität dürfte viel eher von der hohen kinetischen Energie (ggf. inklusive Gravitation wenn ballistisch geschleudert) beim Aufprall auf stärkere, insbesondere massive Metallrüstungsteile wie Helm oder Torsopanzer herrühren. Das gibt häßliche Dellen die dann dummerweise nach innen, d.h. in den Körper des Trägers hineingehen.
Wobei Kopftreffer mit hoher Wahrscheinlichkeit zu sofortiger Bewußtlosigkeit, wenn nicht sogar zu tödlichen Schädelbrüchen, auf jeden Fall damit aber zur Kampfunfähigkeit geführt haben dürften.

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

09.05.2007 18:41
#14 RE: Steinschleuderer antworten

ich finde das was Pullo sagt,richtig.wenn konnte man doch nur sterben,wenn man so einen stein ins gesicht bekam oder?

Stolzer Freund des edlen und erwähnenswerten RobertNestaMarley





Feldherr Offline




Beiträge: 1.001

09.05.2007 18:44
#15 RE: Steinschleuderer antworten

Wenn du so ein Bleigeschoß gegen das Schienbein bekammst hat das aber sicher auch Weh getan!

"Qui desiderat pacem, praeparet bellum."

Haben sie Probleme mit ihren Nachbarn?
Ihr Mieter zahlt nicht mehr?
Oder sie hassen jemanden?

Wir haben die Lösung für jedes Problem:

Dienstleistungsunternehmen Ufus Maulus
:haue1:Wir machen den Weg frei:haue1:

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen