Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.407 mal aufgerufen
 Vorstellung und Besprechung von Imperium Parsa II
Jounk33 Offline




Beiträge: 763

31.07.2007 14:33
RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Drawida





Als Drawida bezeichnete man zur Spätvedischen Zeit in Indien, jene Völker die die zentralen oder südlichen Dschungel Indiens bewohnten. Man sieht sie auch heute als Ureinwohner Indiens.
Zur Zeit der Veden waren diese Völker zivilisatorisch unterentwickelt. Man lebte quasi noch wie in der Jungsteinzeit. Metalbearbeitung war gänzlich unbekannt. Sogesehen gab es auch keinerlei Eisen oder Bronzewaffen.
Ackerbau war bekannt und wurde zwar betrieben, aber vorwiegend dominierte noch die Jäger und Sammlertradition, da der verzeicgte Dschungel nur wenig fruchtbares Ackerland preisgab. So hätten die Gegenden Südindiens keinen grossen wirtschaftlichen Nutzen, wenn da nicht die sagenhaften Reichtümer wären, die der Boden und die Gebirge versteckt. Edelsteine von sagenhafter Qualität, Gold, Silber, seltene Heilpflanzen und Drogen, sowie natürlich Elfenbein.
Immerwieder versuchten die Veden in das Gebiet der Drawida einzudringen um an die wertvollen Bodenschätzen zu gelangen, aber die unwegsame Gegend die Hitze und die zähen Drawidajäger und Krieger wussten dies bis zu Ashoka stets zu verhindern.

Von der Religion der Drawida ist wenig bekannt. Als gesichert jedoch gilt, dass der heutige Hinduismus zahlreiche Elemente dieser uralten Kultur und Religion in sich trägt.
Man verehrte vor allem Götter in tiergestalten, sowie Schlangen, Raubvögel, Elefanten, oder auch Sagengestalten wie Nagas oder Asuradämonen.
Auch eine frühe Heil und Drogenkunde kann den Drawida nachgewiesen werden.
Ein geordnetes Militär gab es nicht, nochnichtmal ansatzweise.

Man kämpfte in losen Stammesverbänden, meist gegeneinander.
Da es so gut wie keine Metalwaffen gab, waren vor allem Spiese und Schlagwaffen weit verbreitet. Meist nutze man Knochen als Speer und Pfeilspitzenspitzen. Die Haupttaktik war es den heranrückenden Feind zuerst mit alle Mitteln zu beschiessen (Schleuder, Speere und Bambusbögen) und dann, wenn er nahe genug war, mit brachialer Gewalt niederzurennen.
Die fehlende Dizipiln und Rüstungs und Waffentechnik knn aber durch die Wildheit und die Massen ausgeglichen werden.
Der drawidische Stammeshäuptling sollte daher sein gesamtes Heer zentralisieren und auf einmal losstürmen lassen.
Drawida eignen sich hervorragend für den Feldherren, der lieber Frontalangriffe anordnet, anstatt ausgeklügelte Taktiken anzuwenden.

(In der Tat spielen sich die Drawida in Schlachten angenehm einfach und sind, obschon mangelnder Qualität und Moral, nicht weniger gefährlich als alle anderen Fraktionen)
(Die Drawida wurde nach reiflicher Überlegung zur barbarischen Kultur eingeordnet. Das hat lediglich zur Folge, dass die Anführer und Familienmitglieder als nordisch barbarische Gesichter auf der Strategiekarte in Erscheinung treten. Alles andere passte aber für diese Fraktion am besten)
(Es gibt keinerlei Kavallerie. Was ein Nachteil ist, der jedoch durch masse und Kampfkraft ein wenig ausgeglichen wird.)
(Ich habe mich bemüht die Drawida weitgehenst steinzeitlich zu gestalten. Bis auf wenige Ausnahmen sehen diese Einheiten recht schmutzig, ungepflegt und WILD aus. Das geschah jedoch lediglich aus historisch geschichtlichen Gesichtpunkten. Ich distanziere mich hiermit in aller Form von jeglicher Wertung ausgestorbener und existierenden Völkern. Vor allem hoffe ich, dass sich kein Tamile von diesem Artikel negativ angesprochen fühlt)



Nun zu den Einheiten.

1.) Stammeshorde:


2.) Kriegerhorde:


3.) Jägerhorde:


4.) Fanatiker:


5.) Kriegsschamanen:


6.) Steinschlederhorde:


7.) Plänklerhorde:


8.) Bogenschützenhorde:


9.) Bogenschützen-Krieger:


10.) Veteranen-Krieger (Leibwache des Häuptlings; Gediente Söldner der Veden):



Der Stammeshäuptling:



Ein stellvertretender Häuptling:



Aktionsbilder:
1.) Eine Kriegerhorde im Nahkampf:


2.) Drawidische Mssen fegen den Feind den Hügel hinab:



3.) Fanatische Krieger im brutalem Ansturm:



Artworks:











Dies war die letzte Vorstellung einer Hauptfraktion. Ab nun werden nurnoch die Rabellen, Hilfs und Söldnertruppen bearbeitet, was gut einen weiteren Monat in Anspruch nehmen wird.


IMPERIUM PARSA

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

31.07.2007 14:42
#2 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Herrlich, einfach nur herrlich!!!

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

31.07.2007 15:20
#3 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

hm sieht genial aus.
ich finde vorallem die knüppel schwingenden Fanatiker super.
wie immer gute arbei

Stolzer Freund des edlen und erwähnenswerten RobertNestaMarley





Hattusili Offline




Beiträge: 1.431

31.07.2007 15:55
#4 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

, wie immer!

Ein Plan, der nicht verändert werden kann, ist schlecht.
In der Regel ist die Führung vieler dieselbe wie die Führung weniger. Es ist eine Frage der Organisation.
Phalanx-Fanatiker


Kilian ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2007 16:24
#5 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Ausgezeichnet!

Julianos77 Offline




Beiträge: 1.333

31.07.2007 19:51
#6 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Genial.

Inmitten des Geschehens gedenkt der Bedeutung von Schweigen und Disziplin!

Phormio von Athen


Lerne gehorchen bevor du befiehlst!

Solon von Athen

Hemisphere Glaudrung Offline




Beiträge: 1.851

31.07.2007 21:04
#7 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Die Truppen sehen ohne Frage mal wieder klasse aus, aber wie steht es mit Anti-Cav Einheiten, die erschwinglich sind, oder reicht ein Ansturm aus und die Krieger sind wieder auf dem Weg zurück in den Urwald. Würde mich brennend interessieren.

mfg
Glaudrung

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

31.07.2007 21:53
#8 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Reine Anti-Kavallerieeinheiten gibt es nicht.
Effektiv gegen Kavallerie sind nur ein wenig die Stammeshorde, die tragen lange Speere und ahben entsprechend Bonus, sind aber in Hordenformation und die Veteranen Krieger, die allerdings in Formation kämpfen.
Dennoch ist es für Kavallerie nicht leicht diese Gegner einfach so zu überrümpeln. Grund, die Massen. Eine leichte Kavallerie bis zu einem normalen Kampfwert von 8 hat gegen eine Horde Krieger keine Chance, denn es sind viele und haben etwas höhere Kampfwerte, den sie mit Kampfschreie noch steigern können.
Richtig schwere Kavallerie und Streitwagen aber werden die Drawiden wegfegen. Aber fortgeschrittene Drawiden können aus eroberten Regionen entsprechend Hilfstruppen anwerben die sehr wohl gute Kavallerieblocker sein können.

Zudem soll ja ein Spiel mit dieser Fraktion recht schwer sein, also eine echte Herausforderung für Profis.


IMPERIUM PARSA

Hemisphere Glaudrung Offline




Beiträge: 1.851

31.07.2007 22:49
#9 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Da hast du recht!!! Eine Frage habe ich noch. Welche Sekundarwaffe tragen die Bogenschützen?

Jounk33 Offline




Beiträge: 763

31.07.2007 23:33
#10 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Die normalen Bogenschützen haben den selben Knochenkriegspickel wie die Kriegerhorde.
Die Schützenkrieger haben einen gespickten Streitkolben.
Die Zweitwaffe der Plänkler ist ein Langspeer (den selben den sie werfen) und die der Steinschleuderer ein Holzknüppel.


IMPERIUM PARSA

Marc Aurel Offline




Beiträge: 372

31.07.2007 23:48
#11 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Sehr einfallsreich, wie du deine Soldaten erstellst.

Danke für deine Mühen und Arbeit!!!

[ Editiert von Marc Aurel am 01.08.07 0:46 ]

Alles, was ein Stratege tut, sollte aufgrund hoher moralischer Standards und in Höflichkeit geschehen. Wenn die Worte eines Strategen keine Gerechtigkeit und Menschlichkeit zeigen, sollte er schweigen. Seine Schwächen soll er nicht zeigen und niemals streiten oder zanken. In jedem Augenblick sollen seine Haltung und seine Manieren Freundlichkeit ausstrahlen.
(die moralischen Prinzipien eines Strategen von Yamato Kansuke Okugisho)

Sandrokottos Offline




Beiträge: 924

01.08.2007 13:35
#12 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Du hast dich wieder einmal selbst übertroffen!
Mit jeder Einheit, die du uns zeigst, wird die Zeit bis zur Veröffentlichung unerträglicher!

Tiberias Offline




Beiträge: 2.643

02.08.2007 16:41
#13 RE: Fraktionsvorstellung: Drawida antworten

Der absolute Hammer die gefallen mir also wirjlich seehr gut...Richtig geil is das echt super

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen