Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 215 mal aufgerufen
 Total War: Rome II
Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

22.09.2013 11:58
RE: Thematik "Diplomatie" antworten

Ein weiteres groß angekündigtes "Highlight" von Total War: Rome II sollte die Diplomatie sein.

Mein erstes kleines Fazit nach 200 Runden Iulier-Kampagne:

- Die KI hält sich an Vereinbarungen, z.B. Nichtangriffspakte
- Sie bietet auch von sich aus an mein Klientelkönigtum zu werden, ohne dass ich dafür überhaupt angreifen oder Krieg erklären müsste. Dafür kommt das Angebot in Verbindung mit Gold aber das ist eigentlich nicht das große Problem wenn man Rom spielt
- Auch untereinander zoffen sich die KI-Völkerschaften ordentlich, ständig werden Kriege erklärt, Bündnisse geschlossen, Völker vernichtet (und nicht nur kleine Völker, Karthago ist untergegangen und wieder auferstanden, Mazedonien ist weg, Seleukiden verschwinden und tauchen wieder auf, Ägypten macht das auch sehr oft)
- Überhaupt das "Auferstehen" bzw. die Mobilität per Schiff ist schon mal was gutes (auch wenn jetzt z.B. die Ligurer halb Gallien besetzt haben obwohl sie ja eher an die Küsten diesseits der Alpen gehören)

ABER

Nicht ein einziges Volk ist bisher auf die Idee gekommen sich mit mir anzulegen! Ab und an marschieren da zwar mal ein paar über mein Land - das war es dann aber auch schon.
Will man einen schönen Krieg dann muss man den als menschlicher Spieler wohl immer von selbst anfangen

RobertNestaMarley Offline




Beiträge: 2.783

23.09.2013 08:46
#2 RE: Thematik "Diplomatie" antworten

Also bei mir wir immer munter Krieg erklärt .. ich bin meistens so mit 8 - 10 Völkern gleichzeitig im Krieg. Ganz übel wurde es gleich zu Beginn, wo ich mir Athen unter den Nagel gerissen habe. Da haben mir gleich sämtliche mir bis dahin bekannte Völker den Krieg erklärt.

Dass von sich aus die KI auch mal auf die Idee kommt NAP's, Bündnisse oder z.T. auch Kriegsteilnahme gegen entsprechende Gebühr anzubieten finde ich positiv.

:kommdoch: Online-Clan Antiquae forever! :attacke: -- Treuer Freund von Hippostratos! :ssaufenbiszum:





Hamilkar19 Offline



Beiträge: 19

23.09.2013 13:16
#3 RE: Thematik "Diplomatie" antworten

Dann spiel mal als Karthago
hahaha


Mir gings gleich wie RNM
^^

So viele Fronten
^^





[ Editiert von Hamilkar19 am 24.09.13 11:15 ]

nom Offline



Beiträge: 60

05.10.2013 13:53
#4 RE: Thematik "Diplomatie" antworten

Hallo zusammen mir gefällt nicht so das bei geldangelegenheiten der betrag nicht verändert werden kann bzw
viel zu wenig nach eigenem ermessen angeboten werden kann.ansonsten ist das ganz in ordnung mit der diplomatie

Luca Iulius Cinna Magnus Offline




Beiträge: 9.697

05.10.2013 15:30
#5 RE: Thematik "Diplomatie" antworten

Ist gewöhnungsbedürftig dass es immer nur 10%-weise geändert werden kann, aber i.d.R. kommt die KI mit einer 20%-Prozent-Forderung und lässt sich eigentlich fast immer auf 10%-Prozent runterhandeln.

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen