Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 570 mal aufgerufen
 Rome Total War
Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

27.01.2007 22:33
RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

Hi,

ich habe jetzt eben eine witzige Schlacht gehabt. Zur Zeit spiele ich ja mal keinen Römer, sondern Karthager. In Gadir greifen mich wellenartig eine spanische Armee nach der anderen an. So kam es nun nach einer weiteren Belagerung, bei der ich wie üblich wieder einen Ausfall machte zu einem Vorfall, den ich noch nie erlebte:

Nachdem meine Truppen (rund doppelt so stark wie die Spanier) das Stadttor passiert hatten, daß die Spanier sich einfach vom Acker machten, ohne das auch nur ein Tropfen Blut floß!
Man könnte auch sagen, ich habe "Buh" gesagt und vor Schreck liefen sie davon...
Sieht lustig aus, ein "klarer Sieg" mit Null Verlusten auf beiden Seiten...
Eine Screenshot habe ich gemacht, kann ich aber nicht reinstellen (mangels eigenem Web-Space, bin ich zu blöd für).

Strahlender Held Offline




Beiträge: 182

27.01.2007 23:01
#2 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

Das hast du jetzt zum ersten Mal erlebt? Kommt doch andauernd vor, weil die KI es sich eben öfters mal ganz gerne im letzten Augenblick anders überlegt und lieber die Fliege macht. Find ich persönlich übrigens eher nervig als lustig; da stell ich mich schon in liebevoller Kleinstarbeit auf, alles passt perfekt, man freut sich auf das folgende Gemetzel, und dann haut der Gegner einfach ab, na wunderbar. Kostet übrigens auch Realzeit, ohne dass man irgend etwas erreicht hätte; nächste Runde stehen die KI-Einheiten schließlich wieder an der selben Stelle, man kennt ja seine Pappenheimer.

Hippostratos Offline




Beiträge: 3.234

27.01.2007 23:13
#3 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

Strahlender Held hat natürlich recht.sowas ist nicht witzig,sondern einfach nur nervig.

Feldherr Offline




Beiträge: 1.001

28.01.2007 08:52
#4 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

Bei mir ist das noch nie passiert!!!
Aber ich selber hab es schon mal angewandt!!!
Alle Einheiten, außer Bogis zurück ziehen, die Bogis schießen ein paar Feinde Tod und die dann auch noch schnell evakuieren!!!!
Eigene Verluste: 0
Feindliche Verluste: 100 aufwärts!!!

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2007 10:29
#5 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten


Da möchte ich ja Strahlendem Held fast bedingungungslos zustimmen - besonders zum Punkt "liebevollster Kleinarbeit"!


Nur die Aussage: "man freut sich auf das folgende Gemetzel" kann Publius Eggi Tacitus unmöglich übernehmen.
Als ein Römer mit ausgprägter humanistischer Gesinnung würde ich den Satz doch besser so formulieren:
"Man freut sich auf die folgende Erziehungstätigkeit"!!

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

28.01.2007 10:53
#6 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

@ Strahlender Held

Im Grunde würde ich dir von der Logik her zustimmen, aber es passt leider nicht mit dem tatsächlichen Spielablauf überein...
Diese spanische Armee hier zog sich bis zur nächsten nördlichen spanischen Stadt zurück.
Der nächste spanische Angriff kam von einer anderen Armee aus einer anderen Richtung im Rundenwechsel danach.

Was die erzieherische Maßnahme eines Kulturvolkes angeht, nun ja, soweit richtig. Als derzeitiger Karthager (Neptun möge mal jetzt weglesen) habe ich mir die Römer zu einem nicht erklärten Waffenstillstand für 25 Spieljahre mit einer einzigen Aktion "erzogen":
Einnahme der Bruti - Hauptstadt, Bevölkerung massakrieren, eine Runde via Fortbildung die angeschlagenen Einheiten auffüllen und dann alles was abzureißen geht auch abreißen und dann wieder aus der Stadt raus.
Effekt:
Die nächste Brutiarmee bestand aus 16 Einheiten Bauern + Sonstiges, danach kam 25 Jahre gar nichts römisches mehr gen Süden.

Mag als Zufall gelten, aber die Grundmethode wendete ich schon als Scipione gegen die Germanen mit selben Erfolg an.

[ Editiert von Mandelus am 28.01.07 10:54 ]

Publius Eggi Tacitus ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2007 11:17
#7 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten



Habe nach Intensiv-Studium des letzen Beitrags einen wahren Herzenswunsch an Mandelus:

Bitte, bitte spiele doch in Zukunft die blondgelockten Germanen, die krähenden Gallier, die wagenfanatischen Britannier oder die stierschädelgekrönten Spanier, als Alternative auch die skytischen Steppenhirten! Sie alle fügen sich deutlich harmonischer in deine Spielkonzeption ein, als Römer, Hellenen und die halbzivilisierten Völker!

Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

28.01.2007 11:37
#8 RE: Merkwürdiger Schlachtsieg antworten

Öhm....

Was haben die Römer mit Karthago gemacht, nachdem sie es erobert hatten?
Was hatten die Römer mit Jerusalem gemacht?

Auch nicht sonderlich mehr oder besser als eines der halbzivilisierten Völker...
Die von mir geschilderte Methode ist im übrigen total zivilisiert, weil von dem imperialen Römern erfunden!
Angewendet habe ich es im übrigen aus der reinen Not heraus,weil man von allen Seiten aus auf Karthago einprügelte und ich zu einer Seite hin Ruhe brauchte.


Edit:

Nochmal nachgeschlagen: Hadrian "himself" hat zumindest diese Art der Kriegsführung angewendet/ angeordnet. Bei der Errichtung des Hadrianswall wurden mit Auxilartruppen tiefe Vorstöße in das Gebiet der Pikton gemacht, wo nach der Methode "verbrannte Erde" dem Feind die Möglichkeit zum Angeriff auf den Wall genommen wurde.
Um es mit den abgewandelten Worten von General Sheridan aus dem amerikanischen Bürgerkrieg zu sagen:
"Eine Krähe musste auf dem Weg zum Wall hin ihren Proviant mitnehmen..."

[ Editiert von Mandelus am 28.01.07 17:53 ]

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen