Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 325 mal aufgerufen
 Empire Total War
Mandelus Offline




Beiträge: 4.651

02.06.2009 11:36
RE: Problemlösungen in ETW antworten

Problemlösungen ETW

Empire TW wird zurzeit regelmäßig, will heißen ca. monatlich mit einem Patch verbessert.
Der letzte Patch vom 30.04./ 01.05.2009 brachte enorme Verbesserungen und ein komplett überarbeitetes Wirtschaftssystem.

Momentan existieren im Spiel aber noch immer Probleme an Bugs und Absturzursachen, die noch nicht gelöst wurden. Um ein wenig Hilfe zu geben wie man hier was korrigiert und sich verhält usw., dazu soll dieser Beitrag dienen:

1.) Hardware / allgemeine Abstürze
Erstaunlicherweise werden hier nach wie vor Bugs und Abstürze von einigen Spielern gemeldet, welche sich bei dem Großteil der anderen Spieler mittlerweile durch den letzten Patch erledigt haben. Warum auch immer wurde also erneut nicht bei allen das Problem / die Probleme gelöst.
Aufgrund persönlicher Hilfeerfahrungen musste ich feststellen, dass hier bei einigen das Problem letztlich doch auf dem ach so heiligen eigenen PC zu finden war… was natürlich zuvor wie immer kategorisch bestritten wurde! Grundsätzlich sollten alle Spieler mit Problemen, egal ob bereits bestehende oder (hoffentlich nicht) noch kommenden Problemen folgendes als allererstes tun:

a) Sämtliche Treiber auf ihre Aktualität wirklich überprüfen, also nicht nur sagen „ist aktuell“, auch tatsächlich nachsehen!!!
b) Stimmt die DirektX Version oder hat sich hier eine Änderung ergeben durch Update was im Zusammenhang mit den Abstürzen stehen kann!
c) Wenn ihr Mods installiert habt und hier erhebliche Probleme habt aufeinmal, dann alle Mods, unzwar wirklich alle Mods vollständig deinstallieren. Hierzu im Anschluss auch die Registry beachten und auch unter Programme nachsehen, denn oft nistet sich trotz erfolgte Deinstallation trotzdem noch was ein.
Danach das Spiel wieder aufspielen. Sollte es nun funktionieren, wars definitiv einer der Mods gewesen. Wenn ihr nun wollt, könnt ihr ja Mod für Mod wieder aufspielen und wenn es dann wieder Abstürze gibt, wisst ihr ja welcher Mod es ist, der hier rumzickt.
d) Zu guter letzt noch ein Grundsatz: Bitte nicht lachen, aber habe ich nun auch 2 Mal erlebt, denn erfüllt euer PC überhaupt die Systemanforderungen?
Selbst wenn die Mindestanforderung erfüllt wird, so kann es trotzdem nicht reichen aus vielen Gründen. Mein Rat ist immer, dass man das doppelte der angegebenen Mindestanforderung erfüllen sollte.

2.) Soundprobleme
Bei den meisten Spielern wurden die erheblichen Soundprobleme zwar korrigiert, jedoch tauchen auch bei diesen, wie auch noch bei einigen grundsätzlich Soundprobleme auf im Spiel.
Es empfiehlt sich hier trotz eventuellem „Supersound PC“ mal die Sachen auf ein Minimum zu reduzieren um zu sehen, ob es dann besser ist. Leider kommt ETW warum auch immer mit einigen „überdimensionierten“ Soundsystem noch nicht wirklich klar.
Sollten hier nur sporadisch Soundprobleme im Spiel auftauchen, so empfiehlt sich darüber momentan noch hinwegzusehen. Der nächste Patch wird hier auf jeden Fall auch wieder Verbesserungen enthalten, vielleicht auch dafür.

3.) Alte Saves von vor dem letzten Patch
Im Grunde könnt ihr alte Saves auch weiterspielen, aber hier wird es immer eine böse Überraschung geben! Habt ihr vorher z,B. 20.000 Gewinn gemacht je Runde, können es nun durchaus Minus 40.000 Verlust sein!
CA hat heir ein komplett überarbeitetes Wirtschaftssystem im Spiel gebracht, welches weitaus höhere Kosten bei geringeren Einnahmen bei Sachen im Spiel beinhaltet. Der Unterschied beträgt ca. -250% und das ist heftig!
Es kann aber auch sein, dass hier Saves nicht mehr funktionieren, vor allem wenn hier Mods im Spiel waren. Dann habt ihr im Gunde Pech gehabt…. Leider!

4.) Wirtschaftssystem
Wie gesagt, das Wirtschaftssystem wurde drastisch verändert. Die Einnahmeseite je Runde hat sich um die 250% nach unten entwickelt. Dadurch ist der Spieler hier arg in der finanziellen Pflicht für einen guten Ausbau und Aufbau zu sorgen um sich seine Streitkräfte für das Spielziel der Eroberung von Provinzen auch leisten zu können.
Der wirtschaftliche Aufbau, die Nutzung der Handelsplätze, die Steuerpolitik, aber auch die Nutzung von Gentlemen zum Technologieklau wird nun eine weitaus größere Bedeutung zugeschrieben, im Grunde sogar 2 bis 3 Mal so wichtig wie bei allen bisherigen TW Spielen.
Natürlich wird das neue System auch zum Teil heftig kritisiert. Es ist halt für viele in einem TW Spiel ungewohnt, so lange so knapp bei Kasse zu sein, mit all den Folgen was die vorhandenen eigenen Streitkräfte angeht.
Im Grunde wird das Spiel aber hierdurch erst wirklich spielenswert gemacht und es ist auch so, dass hier die Bedeutung der unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade nun wirklich von Bedeutung ist. Sehr schwer ist nun auch wirklich sehr schwer!!!

5.) Militär bei der KI
Seit dem Patch hat sich die militärische Situation bei der KI zum Großteil enorm verschlechtert. An sich hat sie dieselben Streitkräfte wie der Spieler am Start, aber sie ist nicht in der Lage diese Streitmacht wirklich zu nutzen, bzw. hier einen Armeenaufbau zu betreiben, der auch wirkliche eine Armee hervorbringt die auch den Namen verdient!
Somit ist die KI im Spiel überwiegend militärisch witzlos geworden und stellt nicht mal ansatzweise einen Gegner dar für den Spieler.
Das dieses schlecht ist steht außer Frage, aber ich habe hier durch Versuche mal wieder herausgefunden, wie man das spielerisch verbessern kann (mal von Dateiveränderungen wie Halbierung der Rekrutierungs- / Unterhaltskosten abgesehen).
Die KI hat hier eine Obergrenze an maximal möglichen Einheiten, welche finanzieller Natur ist. An sich ist die KI steinreich wie immer, aber die Grenze wo und wie sie was investieren darf und kann in Sachen Streitkräfte ist irgendwie totaler Schwachsinn.
Wenn hier also ein KI Volk nur „Nachtwächter“ als Armee hat, dann muss man diese einfach mit einer Schlacht vernichten, aber ohne etwas zu erobern. Danach und sofern die KI auch die entsprechenden Ausbaustufen bei den Militärgebäuden hat, baut sie eine weitaus bessere Armee aus den besseren Einheiten auf.
Ferner hat sich gezeigt, dass man die KI an sich auch durch Wegnahme von einer oder zwei Provinzen zu einem militärischen Ausbau größerer Ordnung provozieren. In meine Versuchen klappte dieses bei den Mogulen, Marathen, Frankreich und Spanien.
Wo es aus welchen gründen warum auch immer nicht klappt ist Österreich und auch bedingt Russland.
Ferner, irgendwann ist man als Spieler ja dann doch wieder reich im Spiel und hat Überschüsse die man gar nicht mehr investieren kann. Sicherlich ist sparen gut, aber man kann damit auch der befreundeten und sogar auch der feindlichen KI helfen, wenn man ihr hier Geld über Diplomatie schenkt. Dieses Geld nutzt sie zum Ausbau und zur militärischen Aufrüstung.

Das Ganze natürlich nur eine „Krücke“ im Spiel und das dieses von CA gefixt werden muss ist klar. Soweit die Informationslage ist, wird dieses auch durch CA gefixt werden. Dazu zählt im Grunde auch die mittlerweile zwar passierende Seelandung durch die KI, welche noch besser gemacht werden soll und muss.

6.) Diplomatie
Die KI war vor dem patch 30.04.09 zwar diplomatisch besser als bei den Vorgängern nach allgemeiner Ansicht, aber sie war total inaktiv unterm Strich. Sie baute zwar gute und starke Armeen auf, nutzte dieses aber fast nur defensiv und selten offensiv.
Durch den Patch wurde die KI an sich zwar aktiver, aber leider ist hier die Diplomatie auf den alten TW Grundsatz abgesunken:
Ein KI Volk ist nur ein guter Freund oder gar Verbündeter bis man eine gemeinsame Landgrenze zu ihm hat. Sobald die da ist, kann man in 80% aller Fälle die Runden zählen, bis man den Krieg erklärt bekommt.
Das System ist also arg verschlechtert unterm Strich, allerdings ist es bekannt, dass hier CA an Lösungen arbeitet. Auch macht CA hier Versuche mit einem komplett neuen System für die KI derzeit, wo die KI ein ganz neues Entscheidungskonzept verpasst bekommen soll, was auf Bedrohungslage und Situationen im laufenden Spiel Bezug nimmt.

Dumm ist das derzeit die KI zwar aktiver geworden ist. Die Anzahl der Kriegserklärungen ist exorbitant hoch, aber mangels Armeen um auch die Kriege zu führen, passiert wieder nicht wirklich viel.

7.) Sonstiges
Es gibt noch zahlreiche weitere Bugs und Absturzursachen bei bestimmten Situationen. Diese sollen und werden nach und nach von CA behoben.
Zu nennen, weil durch ein spielerisches Mittel zu lösen ist hier folgende Absturzursache:
Leider kommt es noch immer vor, dass hier Flotten auf offener See unspielbar festfrieren. Konkret ist es so, dass wenn man hier diese Flotte ankickt, das Spiel grundsätzlich abstürzt. Zu lösen ist es wie folgt zurzeit: ein weiteres Schiff zu dieser Flotte schicken, aber so, dass der letzte Zug durch den Spieler für die Flottenvereinigung erfolgt. Nachdem dieses passiert ist, wird die Flotte wieder spielbar. Sie muss aber nun unbedingt bewegt werden, unzwar am besten in den nächsten eigenen Hafen rein, auch mit einer Routenvorgabe über mehrere Runden. Danach ist die Flotte ans ich wieder wirklich voll spielbar.

Des Weiteren steht hier im Spiel immer wieder zur Diskussion, was mit der vorab angekündigten Multicoreunterstützung nun ist, sprich wann diese kommt. Das ist derzeit leider noch offen, wird aber dann letztlich einiges an Performanceverbesserungen bringen.






"This is madness....!!!" - "Madness? THIS IS [color=navy]ANTIQUAE!!!"[/color]

NO retreat... NO surrender... THAT is Antiquae law! And by the law we will fight and win or dine in hell tonight! [color=red]Ahu !!![/color]

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen