Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.231 mal aufgerufen
 Rome Total War - Modding allgemein
Jounk33 Offline




Beiträge: 763

19.02.2008 17:59
RE: Anleitung Kartenerweiterung antworten

Diese Anleitung bietet einen kleinen Überblick wie man eine Kampagnenkarte nach Süden oder Osten erweitert.
Ich verwende dazu GIMP 2.2.

Grundsätzlich:
Man kann zwar auch nach Norden oer Westen erweitern, nur muss man dann alle Positionen die auf der KArte eingetragen sind umändern. Das ist bei Ost oder Süderweiterung nicht der Fall.

Das selbe gilt wenn wir im Norden und Westen etwas wegschneiden wollen. Auch da stimmen natürlich alle Positionen nicht mehr.


Für mein beispiel nehme ich die BI Kampagnenkarte. Ich erweitere sie nach Osten. Die neue Landmasse die ich einarbeiten werde ist natürlich keine korekte. Habe jetzt dann doch nicht soviel Zeit um noch nach korekten Karten zu suchen.
Wer ganz genaue Karten machen möchte, der muss diese vorher irgendwo auftreiben, auch die Skalierung anpassen und genau aufzeichnen, wie das geht wierde ich hier nicht beschrieben, dazu gehören gute Kentnisse im Umgang eines Grafikprogramms.

Grundsätzlich 2:
Im beispiel bschreibe ich ein recht simples Vorgehen. Das hat, wie sich später zeigt seinen Sinn.
Zedem muss ich wohl nicht erwähnen, dass man vorher vom gesamten Ordner indem man rumhandiert, eine Sicherheitskopie macht.

Wir fangen an:
1. Öffnen Sie "map_hights.tga".
2. Wählen Sie "Bild/Leinwandgrösse" und erweitern Sie die Breite um 100 Pixel.
3. Wählen Sie "Ebene/Ebene auf Bildgrösse".


WICHTIG ! Bevor hier irgendwas anderes gemacht wird muss die Erweiterung zu aller erst mit der Farbe des Meeres ausgefüllt werden. Wenn dies nicht befolgt wird gibts zu 100% Abstürze.
4. Wählen Sie die Farbpipette "O" und klicken Sie einmal auf das Meer, oder stellen Sie die Frabwerte auf "0,0,253" ein.
5. Wählen Sie dann den neuen bereich aus. Einfach Zauberstab "Z" wählen und auf den weissen Bereich klicken.
6. Wählen Sie dann den Fülleimer aus "Shift+B" und füllen Sie den weissen Bereich mit dem Blau.


7. Jetzt ziehen wir die Küsten. Dazu wählen wir die Farbe "2,2,2". Wählen Sie dann den Stift "N" und stellen Sie genau 1 Pixel (Circle 1x1) ein.
8. Danach muss eine ununterbrochene Line gezogen werden, was die spätere Küste sein soll.


9. Jetzt füllen wir die restliche Landmasse. Ich mache es mir mal ganz einfach und belasse die gesamte neue Landmasse auf einer Höhe. Ich wähle dazu knapp über dem meeresspiegel aus. Farbe "11,11,11".
10. Nun wähle ich wieder meinen Zauberstab "Z" und klicke auf die nördliche Landmasse und dann "Shift+einmal Klick auf die südliche Landmasse.
11. Ich wähle den Fülleimer und fülle den gesamten Bereich mit dieser Farbe.

12. Fertig, abspeichern. Aber das Bild nicht schliessen.

13. Wir öffnen jetzt "map_ground_types.tga". Einfach mit der "map_hights.tga" auf Datei und dann öffnen. Nicht das Bild mit einer neuen Gimpanwendung öffnen.
14. Wir gehen vor wie bereits bei Punkt 2+3.
15. Wir wählen jetzt mit der Frabpipette das Rot des meeres aus, nicht das rot in Küstennähe, und füllen den neuen Bereich mit diesem Rot.
16. Jetzt kopieren wir in der "map_hights.tga" den eben neu erstellten Bereich. Wählen Sie den Auswahlrahmen "R" und ziehen Sie einen Rahmen über diese 100 Pixel, kopieren und in "map_ground_types.tga" genau über den neuen Bereich (muss 100 % stimmen) ziehen, das balu entfernen (Farbauswahl und "Bearbeiten/Ausschneiden). Noch nicht einfügen.
17. Denn wir müssen erst den neuen Bereich mit einer Terrainfarbe füllen. Ich mache es mir wieder einfach und nehme schwarz "0,0,0" die Farbe für Wildnis und fülle den noch gewählten Bereich damit. Jetzt erst einfügen.

18.Fertig abspeichern.

19. Wir öffnen nun "Map_climates.tga"
20. Gehen wieder vor wie in Punkt 2+3.
21. Und weil ich mirs schon die ganze Zeit einfach mache und das so weitergehen soll, wähle ich mit der Pipette "O" irgendeine Klimafarbe aus. Ich nehme mal Farbe"146, 93, 143" für felsige Wüste und fülle damit den ganzen neuen Bereich aus.

22. Fertig abspeichern.

23. Als nächstes kommt "map_regions.tga" dran. map_regions ist genau die Hälfte an Pixel -1.
24. Um die "map_regions.tga" also richtig zu erweitern müssen wir statt 100 Pixel, nur 50 Pixel hinzufügen. So haben wir 305x156.
25. Auch hier müssen wir unbedingt vorher den gesamten neuen Bereich mit der Farbe des Meeres ausfüllen. Also Farbpipette und aufs Meer klicken. Farbe "41, 140, 233".
Den weissen Bereich anwählen und mit dem Farbeimer ausfüllen.

26. Wenn man nun ganz genau die Küstenlinie einhalten möchte, müsste man die neu Landmasse der "map_hights.tga" kopieren um 50% sklaieren und auf de neuen Bereich der regions.tga einfügen. Aber da ich mir es einfach mache male ich den ganzen Bereich mit Provinzfarben aus. Wenn das Meer zu einer Provinz gehört macht das im Spiel nichts, es wird automatisch als Meer erkannt. Wenn aber nur ein Pixel der Landmasse keiner Provinz zugewiesen ist, dann stürzt es ab.
Ich erweitere einfach zwei anliegende Provinzen. Farbe auswählen und füllen.

27. Und abspeichern.

28. Wir öffnen "map_festures.tga". Die ist für Flüsse, Klippen und Brücken zuständig.
29. Wir gehen vor wie in Punkt 24.
30. Weil ich den neuen Bereich keinerlei Flüsse gönne, fülle ich ihn mit blankem Schwarz "0, 0, 0"
31. Fertig, abspeichern.

32. "map_trade_routes.tga" öffnen.
33. Punkt 25 wiederholen.
34. Mit schwarz "0, 0, 0" füllen
35. Abspeichern.

36. "map_rouhness.tga" öffnen. Mir ist bis heute nicht klsr zu was diese map gut sein soll.
37. Seis drum. Diese map hat nicht diesen +1 Pixel wie "map_hights.tga" Wir ereitern sie daher nur auf 610 Breite, gehen dabei vor wie in Punkt 1+2.
38. Füllen den neuen Bereich mit, sagen wir mal, "4, 4, 4"
39. nd speichern ab.

40. Als dann öffnen wir "descr_terrain.txt"
41. Darin trgen wir bei "width" den Wert 305 ein. Das entspricht der Breite in der reginonsmap.
42. Und speichern ab.

43. Jetzt löschen wir noch "map.rwm" und "map_heights.htg"

Dann strten wir mal einen Versuch.
Zu 50% klappts, zu 50% machen wir einen Fehler und müssen von neuem anfangen.
Ich selbst musste ungefähr 5 Fehlversuche hinnehmen bis ich freudenstrahlend die erste Maperweiterung bestaunen durfte.
Man sollte wie oben beschrieben zunächst sehr einfach vorgehen. alle Dinge wie Terrain, Klima und neue Provinzen können nach und nach eingefügt werden. nach jeder Änderung kann man diese testen. Daher nicht alles gleich am anfang mühevoll einarbeiten und dann feststellen, dass es nicht geht.
Lieber nach und nach.


IMPERIUM PARSA

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen